· 

Jackpot! Füllungen für die Futtertube

Yeah! Unser erster Blogpost im neuen Jahr! Lange habe ich überlegt, mit welchem Post wir am besten das neue Jahr einläuten und ich habe mich nun für diesen zum Thema "Futtertube" entschieden. Das hat auch einen guten Grund: Einer unserer Vorsätze für das neue Jahr ist es nämlich, wieder viel mehr mit Timmy an unseren Problemchen zu arbeiten. Die meisten von euch wissen sicherlich bereits, dass wir auch nach 8 Jahren noch immer Probleme mit dem Rückruf haben. Timmy ist schlicht nicht zuverlässig abrufbar. Wild und Wildspuren sind für Timmy als Jagdschnute das absolute Non-Plus-Ultra, wofür er auch heute noch alles stehen und liegen lässt. Selbst läufige Hündinnen oder ein schönes Stück Pansen würde er einem Reh hinten an stellen. Daran wollen wir nun wieder intensiver arbeiten, da wir ehrlich gesagt auf Grund der Schleppleine einfach das Rückruftraining vernachlässigt haben. Er wird nie im Kadavergehorsam neben uns her laufen, muss er auch nicht und wollen wir auch gar nicht, aber ein sofortiges Zurückkommen wenn bspw. ein Fahrrad oder ein Jogger kommt, ist schon erstrebenswert. Unsere zweite Baustelle heißt "Hundebegegnungen", die er je nach Gemütszustand und Umgebung mal besser und mal schlechter meistert. 

 

Übrigens arbeiten wir am Rückruf neuerdings mit einer Pfeife. Wir haben damit schon vor einigen Jahren mal trainiert, allerdings hat Timmy Null auf den Pfiff reagiert und so verschwand die Pfeife in der Versenkung. Als wir uns mit Steffi von Cocker, Lifestyle and more trafen und sie nach ihrem Hund Ren pfiff (sie kann auch ohne Pfeife echt gut pfeifen, wir sind da zu blöd für :-D), reagierte Timmy jedes Mal recht zuverlässig. Das wollten wir zu Hause dann unbedingt testen und bestellten uns eine Pfeife. Damals nutzen wir eine Hochfrequenzpfeife aus Metall, dieses Mal kauften wir uns eine aus Plastik von ACME. Die Pfeife bekommt ihr beispielsweise hier* oder auch bei Lotteundanna.de Und was soll ich sagen? Gleich beim ersten Testen reagierte Timmy super und die Pfeife ist nun unser treuer Begleiter. 

 

Da diese beiden Dinge, also der Rückruf und die Begegnung mit fremden Hunden, für Timmy wirklich schwierig sind, werden diese natürlich auch entsprechend hochwertig belohnt. Das heißt: Er bekommt nur bei diesen beiden Dingen seine Belohnung aus der Futtertube. Für alles andere (bspw. das Tricksen, fürs Fuß laufen etc.) gibt es ausschließlich normale Leckerlis. Diese Art der Belohnung wird häufig auch als Jackpot bezeichnet, weil der Hund eben etwas ganz besonders gut gemacht hat und dafür eine besondere Belohnung verdient hat. Eine hochwertige Belohnung kann selbstverständlich für jeden Hund anders aussehen. Ein Hund, der beim Fressen eher mäkelig ist oder generell ein schlechter Esser ist, der wird die Belohnung mit der Futtertube womöglich als nicht sonderlich besonders empfinden. Dafür findet er vielleicht das Spiel mit einem Ball oder einem Zergel ganz besonders großartig und lässt sich damit toll motivieren. Das muss natürlich jeder für sich und seinen Hund selbst herausfinden. Bei Timmy funktioniert das Belohnen über Futter jedenfalls ganz prima und deshalb nutzen wir die Futtertube als Jackpot-Belohnung. Aber auch der Inhalt muss natürlich was besonderes sein, weshalb wir nicht einfach seine Leckerlis pürieren (was auch gar nicht gehen würde) sondern eben besondere und abwechslungsreiche Füllungen dafür nehmen. Und was wir da so reinfüllen, möchten wir euch heute gerne erzählen. 

 

Anmerkung: Wir nutzen sowohl für den Rückruf als auch für Hundebegegnungen die gleichen Füllungen. Auch landet bei uns manchmal der Rest einer Füllung im Kong. Es gibt viele die das anders handhaben und diese eine spezielle Füllung ausschließlich für den Rückruf nutzen und sonst gar nicht. Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Für Timmy bleibt die Futtertube dennoch etwas besonderes und ich denke, das hat er auch schon ganz gut verknüpft. 

 

Wichtig ist natürlich außerdem, die Füllungen bei der täglichen Futterplanung mit einzurechnen und diese ggf. von der Tagesration abzuziehen. 

 

Wir nutzen übrigens diese Futtertuben: gako Box 3er Pack - medium*, haben uns jetzt aber noch diese* bestellt, da die besser in meine Jackentasche passen.

 


So - nun aber zu Timmys liebsten Füllungen.

Im Prinzip kann man natürlich alles verwenden, was sich gut pürieren lässt. Wir verwenden als Grundlage für die Füllungen häufig folgende Dinge, da sich diese auch gut zum andicken eignen (wenn es zu flüssig ist, gibt das immer so eine Sauerei - zumindest bei uns):

 

- Magerquark

- körnigen Frischkäse (püriert)

- Naturjoghurt 

- Dickmilch 

 

 

Gut erzogen: Er isst ordentlich vom Löffel ;-)
Gut erzogen: Er isst ordentlich vom Löffel ;-)
Timmy hatte sichtlich Spaß bei diesem Shooting
Timmy hatte sichtlich Spaß bei diesem Shooting

Für den Geschmack mischen wir zu diesen Sachen dann immer noch etwas dazu, so dass wir immer mal wieder variieren können. 

 

- feine Kalbsleberwurst 

- andere streichfähige Wurst

- Thunfisch im eigenen Saft 

- Räucherlachs

- Schmelzkäse / Käsecreme

- Parmesan

- Möhren 

- Papaya 

- Banane 

- Beeren (Erdbeeren, Himbeeren)

- Smoothies 

- Babybrei 

- Erdnussbutter (hier bzgl. möglicher Allergien natürlich aufpassen)

- Brühe 

 

- Kokosmilch / Kokosraspeln


So entstehen beispielsweise folgende Mischungen:

 

- Magerquark mit Leberwurst (Timmys ungeschlagener Favorit) 

- Magerquark mit gekochten, pürierten Möhrchen 

- Körniger Frischkäse mit Thunfisch 

- Naturjoghurt mit Papaya 

- Banane mit roten Früchten

- Magerquark mit Erdnussbutter 

 

 

 

Was sich sich ebenfalls gut als Füllung für die Futtertube eignet (ebenfalls alles püriert):

 

- Nassfutter

- Nassfutter für Katzen (ich glaube, da steht jeder Hund drauf) 

- Fleisch gewolft 

- Leber gewolft 

- Babybrei 

- Kartoffelpüree 

 

Die oben aufgeführten Dinge sollen natürlich nur eine Anregung für euch sein. Einige Hunde vertragen vielleicht nicht alles oder fressen manches schlicht nicht. Das wisst ihr natürlich am besten. Aber vielleicht konnten wir dem ein oder anderen trotzdem eine Anregung für die nächste Füllung geben und euer Hund freut sich darüber. Timmy fährt jedenfalls total drauf ab :-) 

 

 

Die oben aufgeführten Dinge könnt ihr wie gesagt auch in den Kong füllen und diesen im Sommer auch einfrieren, um euren Hund ein leckeres Hunde-Eis zu zaubern. 

Er sieht schon ziemlich niedlich dabei aus, oder?
Er sieht schon ziemlich niedlich dabei aus, oder?
Zur Belohnung fürs Posieren darf auch mal an der offenen Tube geschleckt werden :-)
Zur Belohnung fürs Posieren darf auch mal an der offenen Tube geschleckt werden :-)


 

 

Nutzt ihr auch eine Futtertube oder den Kong? 

 

 

Erzählt doch mal was die liebsten Füllungen eurer Hunde sind. Vor allem Timmy würde sich darüber bestimmt sehr freuen :-)


* Bei den oben aufgeführten Links handelt es sich um s. g. Affiliate Links. Das heißt, wenn ihr über diesen Link etwas kauft, erhalte ich dafür eine kleine "Vermittlerprovision". Für euch entstehen dadurch selbstverständlich keinerlei Mehrkosten, der Preis für das Produkt bleibt dasselbe. Mehr dazu findet hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Christina (Mittwoch, 10 Januar 2018 17:14)

    DIe kannte ich noch garnicht, hört sich aber sehr interessant an. Ich glaube, so eine brauchen wir auch noch ;)

    Liebe Grüße

  • #2

    Victoria und Timmy (Samstag, 13 Januar 2018 17:58)

    Wir möchten die auf jeden Fall nicht mehr missen. Timmy liebt seine Futtertuben :-)