· 

Der Hund im Tierversuch | KosmetikIndustrie

Ich weiß, ich weiß. Einige von euch haben laaaange auf diesen Artikel gewartet, denn ich habe ihn euch bereits hier versprochen. Ja, es ist meine Schuld. Der Artikel war längst fertig, aber irgendwie hatte ich ihn gar nicht mehr auf dem Schirm bzw. war zwischenzeitlich der Meinung, ich habe ihn schon längst veröffentlicht. Aber was lange währt...

Hier kommt er nun. Der Artikel zum Thema Tierversuche in der Kosmetikindustrie.

Zugegeben: Für diese Versuche werden (soweit ich informiert bin) seltenst Hunde verwendet, sondern viel mehr Mäuse, Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen. Was die Sache nicht weniger dramatisch macht! Aber ich habe im Lauf der Zeit gemerkt, dass die Leute bei Hunden nochmal sensibler reagieren und (leider) erst dann anfangen umzudenken.

In meinen Augen sind auch die Versuche an Ratten und Kaninchen verwerflich, denn sie müssen einfach nicht sein. Und eine Ratte leidet letztlich genauso wie ein Hund. Und deshalb finde ich dieses Thema sehr wichtig. Ich will hier niemanden bekehren, aber ich möchte ein wenig aufklären und informieren. Gerade für mich als Beaglebesitzer liegen mir solche Themen sehr am Herzen. 

 

Am Ende des Artikels findet ihr Firmen, deren Produkte ich teilweise auch benutze und die meines Wissens nach (und nach ausführlichen Recherchen) Tierversuchsfrei sind. Für die vegan lebenden Leser unter uns: Der Großteil dieser Firmen hat vegane Kosmetik im Sortiment. Diese zusätzlich aufzulisten, würde diesen Artikel sprengen. Aber auf der Seite von dm findet ihr zu so gut wie jedem Produkt eine Info, ob diese vegan sind oder nicht. Ansonsten heißt es: Inhaltsstoffe checken. Hier findet ihr auf der linken Seite eine Übersicht von Nicht-veganen Inhaltsstoffen. Und hier gibt es zu den Stoffen noch eine Erklärung. 

 

Tierversuche für Kosmetik sind in der EU doch aber verboten, oder nicht? 

 

Theoretisch schon, ja. Genau genommen bereits seit 1986 (!) an dekorativen kosmetischen Endprodukten, seit 1998 auch an pflegenden Kosmetikartikeln. Seit 2009 ist das Testen für kosmetische Inhaltsstoffe verboten und seit März 2013 ist nun auch der Verkauf und die Einfuhr von an Tieren getesteten Kosmetikprodukten und deren zur Herstellung verwendeten Inhaltsstoffen verboten. Und hier kommt das große aber: Das Testen der Inhaltsstoffe ist mit Ausnahmen erlaubt. Und zwar dann, wenn diese Inhaltsstoffe unter das Chemikaliengesetz fallen. Inhaltsstoffe, die also nicht ausschließlich für Kosmetik benutzt werden, dürfen weiterhin an Tieren getestet werden. Diese Ausnahmen belaufen sich letztlich auf 90 %. 

 

Hinzu kommt, dass in China per Gesetz Tierversuche vorgeschrieben sind. Das heißt, Firmen die auf dem chinesischen Markt vertreten sind, testen weiterhin ihre Kosmetik an Tieren. Zumindest die Produkte, die in China verkauft werden sollen. Es werden also zwei Produktpaletten hergestellt: Eine für die EU und eine für den chinesischen Markt. Eine mit und eine ohne Tierversuche. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er diese Firmen unterstützt. Meiner Meinung nach werden Tierversuche trotzdem noch billigend in Kauf genommen und ich kaufe von diesen Firmen (zumindest wissentlich) nichts. 

 

Ganz streng genommen wurde ja iiiiirgendwann jeder Stoff einmal an Tieren getestet. Aber es gibt eben Firmen, die auf einen oder mehrere der über 8000 bereits bekannten Stoffe zurückgreifen und somit eben nicht mehr erneut testen (müssen oder wollen). Die meisten Tests sind in der Regel also eh überflüssig, da ja bereits getestet. Und wie in jedem anderen Bereich auch, gibt es ausreichend alternative Testverfahren (In-Vitro bspw.). Tierversuche werden dennoch durchgeführt, um "die Verbrauchersicherheit" zu gewährleisten. Tatsächlich ist es aber auch bei diesen Versuchen so, das sich die Experimente wegen den anatomisch-physischen und psychischen Unterschieden eben nicht von Tier auf Mensch übertragen lassen. Dazu habe ich bereits in diesem Artikel etwas geschrieben. So kam es auch in diesen Bereichen schon zu schwerwiegenden Schadensfällen, obwohl die Produkte zuvor am Tier getestet wurden. Nur weil das Kaninchen die neuste Anti-Aging Creme super verträgt, heißt das noch lange nicht, dass ich diese genauso gut vertrage.* 

 

An dieser Stelle noch ein interessanter Link zum Thema Mythos Tierversuche

 

Ich alleine erreiche damit doch aber sowieso nichts, oder?

 

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Und nur durch das eigene Handeln, kann man zu einer Änderung der derzeitigen Situation etwas beitragen. Wenn jeder denkt, dass das eigene Handeln keinen Einfluss hat, dann ändert sich auch nie was. Tierversuchsfreie Kosmetik ist nicht schlechter als andere und die Umstellung tut niemanden weh und erfordert nur wenig Aufwand. Es gibt zu so gut wie jedem Produkt eine Alternative und diese sind in den üblichen Drogeriemärkten, Parfümerien und auch Online zu finden. Die alternativen Produkte sind auch nicht teurer, denn die meisten Hausmarken von beispielsweise Rossmann, dm und Müller sind Tierversuchsfrei. 

An diesen beiden Logos erkennt ihr zum Beispiel direkt Tierversuchsfreie Kosmetik. Aber Achtung: Nicht jede tierversuchsfreie Firma hat diese Logos auf ihren Produkten. 

Quelle: Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e. V.
Quelle: Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e. V.
Quelle: www.leapingbunny.org
Quelle: www.leapingbunny.org

Außerdem könnt ihr euch diese Liste hier anschauen oder ihr nutzt die App "Kosmetik ohne Tierversuche" (mit dem Waschbären als Logo). Weitere empfehlenswerte Blogs zu dem Thema Tierversuchsfreie (und vegane) Kosmetik sind folgende: 

 

www.kosmetik-vegan.de 

Larlyas Blog (Lipsticks, Lifestyle, Tierversuchsfreie Kosmetik) 

Yvis Vegan Poison (Vegan Lifestyle) 

Colorful.addicted.vegan (Tierversuchsfreie und vegane Kosmetik, Beauty, Mode, Rezepte...) 

Quelle: www.peta.de
Quelle: www.peta.de

Tierversuchsfreie Firmen und was ich davon besonders mag: 

 

dm / Rossmann / Müller / Bioladen: 

 

Alverde (diese Handcreme) 

Trend it Up (diverse Nagellacke, haben eine super Haltbarkeit bei mir) 

Catrice (diverse Kosmetikartikel wie bspw. Mascara aus der Glam and Doll Reihe) 

essence (diverse Kosmetikartikel wie bspw. das Fixing Spray) 

Babylove (Hautcreme für zu Neurodermitis neigender Haut) 

ebelin 

Balea (hier nutze ich die Bales Med Serie sehr gern) 

Dontodent

Sundance

Denk mit

Frosch (sämtliche Reinigungsmittel hier sind von Frosch)

Lavera

Treaclemoon (Marshmallow Handcreme - riecht wie Zuckerwatte und Jahrmarkt) 

Sante (Shampoo)

NYX (diverse Kosmetik, besonders die Lingerie Lipsticks) 

 

Alterra

Isana

Jean & Len

Babydream

Rival de Loop

Perlodent

 

Terra Naturi 

 

Sonstiges / Online

 

LimeCrime (Matte Liquid Lipsticks, leider nur Online aus den USA und UK. Ich bin süchtig.)

Sleek

bhcosmetics 

Lush

Paul Mitchell (Silbershampoo)

Kiko

Milani (Liquid Lipsticks) 

Urban Decay 

Rituals 

Jefree Star 

Paulas Choice 

Wolkenseifen (Deo)

...

 

Es gibt natürlich noch etliche weitere Firmen, einige davon findet ihr in den oben verlinkten Listen. Nur weil eine Firma hier nicht steht, heißt das nicht automatisch das sie nicht Tierversuchsfrei ist. Meine Liste soll einfach nur einen kleinen Überblick geben, auch über Produkte die ich eben selbst nutze und zeigen, dass es viele Alternativen gibt. 

 

Habt ihr euch über dieses Thema schon einmal Gedanken gemacht? Achtet ihr auf Tierversuchsfreie Kosmetik oder war euch bislang gar nicht bewusst, dass nach wie vor Versuche für Kosmetik durchgeführt werden? 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    WarnowTatzen (Sonntag, 27 November 2016 20:25)

    Danke, für den Artikel.
    Viele der Artikel benutze ich auch und bin super glücklich.

    Du hast hier sehr schön aufgeklärt!

    Liebe Grüße
    Anika

  • #2

    Claudia (Sonntag, 27 November 2016 20:33)

    Hallo, super Artikel. Bei mir abgespeichert. Lg Claudia und Lady

  • #3

    Dani (Dienstag, 29 November 2016 14:43)

    Ich finde, dieses Thema wird zu selten behandelt. Daher finde ich gut, dass du darüber berichtest. Auch ich nutze Make Up und es freut mich zu lesen dass meine Make Up Marke auf Tierversuche verzichtet :D

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

  • #4

    Carina und boy (Dienstag, 03 Januar 2017 00:32)

    Ja ! Tierversuche sind echt schlimm