Ein Hund soll einziehen | Die ersten Tage im neuen Heim Teil 1

(c) Tierfotografie Victoria Kettwig
(c) Tierfotografie Victoria Kettwig

von Vicky

 

Lange haben wir nichts zu unserer Reihe "Ein Hund soll einziehen" geschrieben. Dies wollen wir nun wieder ändern und führen die Reihe wöchentlich fort. Da von Timmy nur noch ganz wenige Welpenbilder existieren, gibt es in dieser Serie hauptsächlich Welpen und Junghunde zu sehen, die das Frauchen vor der Kamera hatte. Aber ich denke bei den Süßen Schnuten auf den Bildern, ist das gar nicht mal so schlimm ;-) Auf dem obigen Foto seht ihr Suri. Suri ist ein Mix aus Australien Shepherd und Border Colli und ich habe sie auf einem Fotografentreffen kennen lernen dürfen. Suri gehört zu Josephine Lange Fotografie und einige kennen sie vielleicht auch von Youtube

 

Bisher erschienen sind zu dem Thema "Ein Hund soll einziehen":

 

Überlegungen VOR der Anschaffung 

Welche Rasse zu mir?

Welcher Hund passt zu mir? Welpe oder Senior?

Züchter oder Tierheim?

Erstausstattung

 

Wichtig: Bevor euer Hund (gerade Welpen) einziehen, macht eure Wohnung Welpensicher. (Ich als Beaglebesitzer weiß wovon ich rede ;)) Kabel, (giftige) Pflanzen, Bücher, Schuhe... Alles äußerst beliebte Sachen bei den Kleinen ;)

 

 

So - genug vorne weg gequatscht, jetzt starten wir mit einem neuen Beitrag zum Thema "Die ersten Tage im neuen Heim". 

Lotta (Labrador) und Ella (frz. Bulldogge) (c) Tierfotografie Victoria Kettwig
Lotta (Labrador) und Ella (frz. Bulldogge) (c) Tierfotografie Victoria Kettwig

Verhalten 

 

 Für die ersten Tage solltest du dir auf jeden Fall Urlaub nehmen. Hier kommt es natürlich darauf an, ob dein neues Familienmitglied ein Welpe oder ein Erwachsener Hund ist. Wo er her kommt, was er kennt etc. Einige gewöhnen sich schnell ein, andere brauchen etwas länger. Vertrau auf dein Gefühl und schau, wie es für deinen Hund am besten ist. Ist der Hund sehr ängstlich, sollte erst einmal auf aufregenden Besuch verzichtet werden, bis der oder die Kleine wirklich angekommen ist. Ich weiß, ihr würdet ihn am liebsten die ganze Zeit knuddeln und bespaßen aber überfordere und bedränge ihn am Anfang nicht.  Gib ihm Zeit, seine neue Umgebung zu erkunden. Zeig ihm sein Körbchen, seinen Futterplatz und lass ihn einfach ein wenig umher laufen. Was aber nicht heißen soll, dass er machen kann was er will. Wenn er zum  Beispiel nicht mit ins Bett darf, dann sollte er das auch von Anfang an wissen. Regeln sollten von Beginn an konsequent aber liebevoll durchgesetzt werden. Das erleichtert euch später einiges. Falls die ersten Tage nicht so laufen wie ihr euch das vorgestellt habt, dann verzweifelt bitte nicht gleich. Bedenkt, dass der Welpe erst von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt wurde und alles neu und aufregend ist. Habt Geduld, ihr werdet dafür belohnt! 

 

 

Blue Pearl (Deutsche Dogge) (c) Tierfotografie Victoria Kettwig
Blue Pearl (Deutsche Dogge) (c) Tierfotografie Victoria Kettwig

 

 

Steuer, Versicherung und Tasso

 

Wann ein Hund zur Steuer angemeldet werden muss, ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Wir haben Timmy direkt angemeldet, als er hier ankam. Um ihn anmelden zu können, brauchten wir eine gültige Haftpflichtversicherung (diese ist nicht in jedem Bundesland Pflicht, meiner Meinung nach aber absolut wichtig) und die Nummer seines Chips. Die Anmeldung ist kostenlos, funktioniert in der Regel online und geht ganz fix. 

 

Die Haftpflichtversicherung kann man bei verschiedenen Anbietern abschließen und häufig auch mit der eigenen Haftpflicht kombinieren bzw. ist in dieser der Hund mitversichert. Fragt hierzu am besten bei eurer Versicherung nach. Warum diese wichtig ist? Wenn euer Hund einen Schaden (Personenschaden, Sachschaden oder Vermögensschaden) verursacht, kommt hierfür die Versicherung auf. Manchmal geht das schneller als man denkt, deswegen halte ich diese Versicherung für sehr sinnvoll. Unsere kostet um die 60 € im Jahr und deckt Schäden bis 10 Millionen € ab. Ich denke, mehr Schaden richtet Timmy nicht an ;-) 

 

Eine weitere Versicherung die nützlich sein kann, ist eine OP und / oder Krankenversicherung für den Hund. Operationen bei Hunden können schnell teuer werden und dann kann ein OP Schutz sinnvoll sein. Die Beiträge berechnen sich nach Alter, Rasse und Größe des Hundes und beginnen in etwa bei 15 € im Monat. Einen kompletten Schutz gibt es ab etwa 30 € im Monat. Ähnlich wie beim Menschen werden hier aber auch ältere oder bereits kranke Hunde durchaus mal abgelehnt. Timmy ist komplett versichert, wir zahlen mittlerweile 35 € im Monat (die Beiträge steigen mit dem Alter). Ob sich so eine Versicherung lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Die Anmeldung bei Tasso (über Tasso haben wir hier bereits berichtet) sollte umgehend erfolgen, so bald der Hund da ist. Für die Registrierung benötigt ihr lediglich die Chip Nummer. Die Anmeldung dauert keine 5 Minuten und ist im Ernstfall wahnsinnig viel Wert! Bitte registriert eure Hund bei Tasso!  

 

Es zieht ein Welpe bis 6 Monate bei euch ein? Dann könnt ihr euren Liebling im Welpenclub von Fressnapf* anmelden. Die Anmeldung ist kostenlos und ihr erhaltet ein Paket mit tollen Überraschungen und vielen nützlichen Informationen. Außerdem findet ihr hier eine Checkliste, auf welcher nochmal alles wichtige zusammen gefasst wurde, was vor und nach dem Einzug wichtig ist. 

 

Und zum Schluss des heutigen Artikels: Unveröffentliche Welpenbilder von Timmy. Es existieren noch ganze 6 Stück. Die restlichen 3 gibt es nächste Woche zu sehen ;) 

Timmy am Tag seines Einzugs (Erst 7 Wochen alt...)
Timmy am Tag seines Einzugs (Erst 7 Wochen alt...)
Timmy mit 8 Wochen
Timmy mit 8 Wochen
Er ist mittlerweile deutlich heller, aber er guckt nach wie vor so :-D
Er ist mittlerweile deutlich heller, aber er guckt nach wie vor so :-D

 

Unabhängig von dieser Serie, aber dennoch interessant, erscheint die Woche ein Beitrag zum Thema Alleine bleiben. Diese Reihe wird nächste Woche mit einem Artikel über die ersten Spaziergänge, Stubenreinheit und das Grundgehorsam fortgesetzt. 

*In Kooperation mit Fressnapf

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jasmin (Mittwoch, 17 Februar 2016 11:47)

    Toller Beitrag! Ich glaube auch, dass dieser Post vielen etwas bringt. Klasse, dass du schon so viel zu dem Thema geschrieben hast und darauf verlinken kannst. Für Hundeneulinge ist das Goldwert.

    LG

    Jasmin

  • #2

    Victoria (Mittwoch, 17 Februar 2016 18:18)

    Vielen, vielen lieben Dank, Jasmin!

    Liebste Grüße