· 

                          Türchen Nummer 10:                            DIY | Kirschkernkissen

von Vicky 

 

Die liebe Larissa und ihr Chihuhaua Blue vom Blog Larii & Blue haben zum diesjährigen DogBlogger Adventskalender aufgerufen. Wir mussten natürlich nicht lange überlegen, ob wir mit machen... Und so öffnen wir heute das Kalendertürchen Nummer 10. Auf Larissas Blog findet ihr übrigens auch alle anderen Türchen... Viel Spaß beim öffnen!

Hinter unserem Türchen versteckt sich ein relativ schnelles, günstiges und vor allem praktisches Do it yourself. Nämlich ein Kirschkernkissen. Für Hund & Mensch. Die Idee kam mir, weil Wärme Timmys Hüfte gut tut. Da wir aber nur eine Wärmflasche im Haus haben und es so regelmäßig kleine Zankereien um diese gibt, dachte ich mir, bekommt Timmy etwas eigenes. Außerdem passt das kleine Kissen perfekt zur (eigentlich sonst eher kalten ;)) Jahreszeit. 

 

Los geht's!


Ihr benötigt: 


verschiedene Stoffe / Stoffreste 

Kirschkerne (je nach Größe eures Kissens unterschiedlich viele. Unseres ist ca. 19x22cm groß und es sind 260 g Kirschkerne darin. Erhältlich sind die Kerne zum Beispiel bei DaWanda, Amazon oder eBay) 

 

Und natürlich eine Nähmaschine, Nadel, Garn, Stift, Schere und Papier. 

 1. Die Skizze 


Wir haben uns für einen Beagle mit kleinen Applikationen entschieden. Zumindest soll es ein Beagle darstellen ;-) Meine zeichnerischen Fähigkeiten sind eher beschränkt :-D Ihr könnt aber natürlich alle möglichen Formen nehmen: Sterne, Kreise, Herzen... Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt... Ihr zeichnet euch als erstes also eine Skizze. Auch von euren Applikationen müsst ihr eine Skizze anfertigen.

 

2. Skizze auf Stoff übertragen 


Übertragt nun eure Skizze auf euren Stoff (Nahtzugabe nicht vergessen). Beachtet dabei unbedingt die Vorder- und Rückseite. Die schönen Seiten müssen beim nähen aufeinander liegen (Ich habe übrigens falsch rum genäht :-D ) 

 

3. Applikationen aufnähen 


Nun näht ihr eure kleinen Applikationen auf die schöne Seite des Stoffes auf. Die Rute sollte rechts auf rechts (die schönen Seiten) genäht werden. Am Rutenansatz haben wir eine Wendeöffnung gelassen, um zum Schluss noch ein paar Kirschkerne reinzufüllen. 

 

4. Zusammen nähen 

 

Legt die beiden Körper mit den schönen Seiten aufeinander. Ihr könnt das ganze mit Stecknadeln fixieren, wenn euch das hilft. Versucht die Körper so genau wie möglich aufeinander zu legen und näht diese zusammen. Am Po lasst ihr wieder eine kleine Öffnung. Wenn ihr soweit fertig seid mit nähen, könnt ihr euer Kissen nun wenden und durch die Öffnung mit den Kirschkernen befüllen. Zum Schluss steckt ihr die Rute noch in die Öffnung und schließt diese per Hand, mit Nadel und Faden. 


Und Tadaaaaaa - Fertig ist euer kleines Kirschkernkissen. Entweder für euch oder für euren Vierbeiner (Oder auch als Geschenk)


Seht es mir bitte nach... Ich bin noch nicht so sicher im Umgang mit der Nähmaschine und unser Mini-Beagle ist krumm und schief :-P Aber hey, immerhin selbstgemacht ;-) 


Wer ähnlich talentiert ist wie ich, kann sich übrigens hier ein fertiges Kirschkernkissen kaufen. Von der Seite haben wir uns bei unserem Kissen inspirieren lassen. 


Wir hoffen, euch gefällt unser kleines Do it yourself. 


Morgen öffnet sich das 11. Türchen übrigens bei Pippa & Deco







Während ich hier tippe, liegt Timmy übrigens mit seinem warmen Kissen an mich gekuschelt :-) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Steffi (Donnerstag, 10 Dezember 2015 13:09)

    Ui! Das ist ja mal ein tolles DIY!

    Danke für die Anleitung :)

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

  • #2

    Shiva Wuschelmädchen (Donnerstag, 10 Dezember 2015 13:14)

    Hallo ihr zwei!

    Aaaaah! Ist das Kissen süß. Das muss ich unbedingt auch selber machen. Bin zwar kein Nähkönig, aber so ein Kissen muss doch einfach sein. *herzchenaugen*

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

  • #3

    Deco & Pippa (Donnerstag, 10 Dezember 2015 13:26)

    Lieber Timmy,
    was für ein tolels Türchen Nummer 10 !
    Und eins verraten wir schonmal - wir präsentieren morgen auch ein DIY für den Vierbeiner (ebenfalls krumm und schief) dafür aber mit gaaanz viel Liebe :)
    Wir finden deine Idee, der Kirschkern-Beagle einfach spitze.

    Nun benötigen wir nur noch Kirschkerne und bald wohnt bei uns ein krummes Bretonenkissen ;).
    Wuff, Deco + Pippa
    P.S.: Danke für deine Verlinkung.

  • #4

    Hundebengel Charly (Donnerstag, 10 Dezember 2015 20:06)

    Huiiiii, ist das Kissen süß!!! Ich habe gerade Herzchen in den Augen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

  • #5

    Andrea (Donnerstag, 10 Dezember 2015 20:45)

    Wirklich seeeeehr kreativ und soooo süß... ;)

    LG Andrea mit Linda

  • #6

    Casper (Donnerstag, 10 Dezember 2015 21:03)

    Ach wie toll!!! Das machen wir nach. Danke für dieses DIY. Unsere Oma Anne wird sich freuen und es gibt keinen Streit mehr um das eine gekaufte Kissen was wir haben.
    LG, Caspers Frauchen ♥

  • #7

    Bonjo (Donnerstag, 10 Dezember 2015 21:11)

    Also ich finde das Kissen voll super!!!! Selbstgemacht ist um längen besser als gekauftes!!

    Schlabbergrüße Bonjo