· 

Liebster-Award II

Wir wurden erneut für den Liebster Award nominiert und freuen uns sehr darüber. Diesmal von dem Blog  2 und 4 zusammen unterwegs. Der Blog gehört zu Zweibein Kerstin und ihrem Dalmatiner Allie alias Fräulein Punkt. Die beiden berichten über viele spannende Dinge rund um den Hund. Von Ernährung, Training und Gesundheit bis hin zu Alltagsgeschichten ist hier alles dabei. Schaut doch mal vorbei bei den beiden!


Und los geht es mit unseren 11 Fragen!


1. Wieso bloggst Du über Hunde und nicht zum Beispiel übers kochen?

 Weil meine Kochkünste eher mäßig sind ;-) Nein, im Ernst. Weil Hunde das Thema sind, dass mich am meisten interessiert und mit dem ich mich am meisten befasse. Ich könnte natürlich auch über meine andere Interessen schreiben (womit ich sogar schon mal angefangen habe) aber daran habe ich sehr schnell die Lust verloren. Da war ich einfach nicht mit ganzem Herzen dabei. Und mit meinem jetzigen Blog kann ich meine zwei größten Hobbys verbinden: Hund und (Tier-)Fotografie.

 

2. Worüber bloggst Du am liebsten? 

Über alles mögliche. Was mir gerade so im Köpfchen herum schwirrt. Von Ernährung, über Erziehung bis hin zu neuen Produkten oder Geschichten aus unserem Alltag ist bei mir ja alles dabei.

 

3. Was ist für Dich die größte Schwierigkeit beim Beiträge schreiben?

Die Regelmäßigkeit. Durch Full-Time Job und Fernstudium, hab ich leider nicht immer die Zeit, die ich eigentlich gerne hätte für unseren Blog.

 

4. Was muss ein Hund können? Reicht Sitz, Platz Fuß oder gehört für Dich mehr dazu? 

Wichtig für mich ist, dass ein Hund erzogen ist und hört. Er muss dafür keine bestimmten Tricks können. Sitz und Bleib gehört für mich allerdings schon dazu, aber einfach, weil der Hund ja auch mal ruhig sitzen muss, wenn man zum Beispiel in einem Café mit ihm ist oder sich beim Gassi Gang mit jemanden unterhalten möchte.

 

5. Wie sieht der perfekte Tag für Dich aus?

Sonne, Strand und Meer genießen mit Benni & Timmy. Ich hoffe, dass wir es dieses Jahr schaffen, an die Ostsee zu fahren :-)

 

6. Wie sähe der für Deinen Vierbeiner aus?

Lange schlafen, eine große Runde drehen, während des Spaziergangs Leckerlis suchen, Ball spielen, sich in Dreck wälzen, durch Schlammpfützen laufen, nach Mäusen buddeln, zwischen durch hin legen und auf einem Stück Holz herum kauen... Danach in den Garten gehen und weiter Ball spielen, Löcher in Omas Beete buddeln, in der Sonne liegen und Leute beobachten die am Garten vorbei laufen, an einem schönen Stück Rinderkopfhaut nagen... Zum Abendbrot eine ordentliche Portion Blättermagen und Kronenfleisch essen mit viel Obst und Gemüse und Hüttenkäse. Danach voll gefressen hin legen, bevorzugt auf Frauchen oder Herrchen, sich den dicken Bauch kraulen lassen, laut schnarchen und bis zum nächsten Morgen schlafen ;-)

 

7. Was macht das Leben mit Hund besser als das ohne?

Alles. Man ist nie alleine, man muss raus gehen und sich bewegen, man hat immer jemanden der einen zu hört (oder zumindest so tut), man lernt durch Hunde viele neue (genauso verrückte) Leute kennen, man sieht täglich was Lebensfreude eigentlich ist...

 

8. Hast Du einen festen "Schreibablauf"? Also Ort, Zeit, Ritual? 

Nein, ich schreibe, wenn ich Zeit habe. Ich schreibe auch oft Artikel vor, für Zeiten in denen ich gerade Stress habe (zum Beispiel wenn ich Prüfungen habe). Am liebsten schreibe ich aber abends/nachts auf der Couch. Unterwegs hab ich immer zwei Notizbücher dabei, wo ich meine Gedanken rein schreibe, die mir so spontan in den Sinn kommen.

 

9. Macht Ihr Hundesport Agility, Dummy, Mantrail, longieren usw) oder spezielles Training (zb. Antijagd, Begleithund o.ä.)?

Zur Zeit nicht, nein. Wir haben Begleithundtraining gemacht, haben aber nicht an der Prüfung teilgenommen und es leider nicht wieder aufgenommen (vielleicht machen wir das nochmal irgendwann), Agility angefangen aber das hat Timmy nicht so recht Spaß gemacht. Wir trailen zu Hause und wollen dies bald auch mal richtig in einem Kurs lernen. Ansonsten orientieren wir uns am Jagdersatztraining und machen viel Nasenarbeit.

 

10. Welche Eigenschaft magst du am liebste an Deinem Hund?

Das er so ein Spinner ist. So anders als andere Hunde. Er ist so lustig und fröhlich. So tollpatschig. Wie ein zu groß geratener Welpe. Er bringt einen immer zum lachen. Manchmal mit seiner bloßen Anwesenheit. 

 

11. Welche am wenigsten?

Sein Verhalten in fremder Umgebung ist manchmal sehr anstrengend und treibt einen in den Wahnsinn. Ohren auf Durchzug, Nase auf dem Boden und volle Kraft voraus. Dabei vergisst er immer, dass er an der Leine hängt. Und er hat Kraft. Viel Kraft. Und Ausdauer. Aber wir arbeiten daran und machen Fortschritte. 


Ich nominiere diesmal Kristina und ihren Herzenshund Diego und Cookie. Die beiden haben jeweils eine Facebook-Seite und ich hoffe, sie möchten gerne am Liebster-Award teilnehmen :-) 


Und hier kommen nun unsere 11 Fragen für euch:

 

1. Wer oder was inspiriert dich beim bloggen?

2. Halten dich deine Freunde/Familie für Hundeverrückt? 

3. Dein liebster Shop für Hundezubehör? 

4. Welches (Hunde)Buch kannst du empfehlen? 

5. Welche Themen interessieren dich auf anderen Blogs am meisten? 

6. Hast du Gemeinsamkeiten mit deinem Hund?

7. Was für "Macken" hat dein Hund?

8. Warum hast du dich ausgerechnet für diese Rasse entschieden? 

9. Geht dein Hund gern ins Wasser?

10. Gibt es eine Hunderasse vor der dein Hund Angst hat / mit der er nicht klar kommt?

11. Welche Jahreszeit ist eure Liebste? 


Die Regeln: 

  • bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat und verlinke / erwähne sie in deinem Artikel
  • beantworte die 11 Fragen
  • nominiere weitere Blogger, die bisher weniger als 1000 Follower haben 
  • stelle 11 neue Fragen 
  • schreibe die Regeln in deinen Blogpost dazu
  • informiere denjenigen über deinen Blogartikel, der dich nominiert hat 

Viel Spaß dabei!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kerstin (Freitag, 17 April 2015 08:54)

    Vielen Dank für die Antworten :-)